5. Choreografisches Atelier

22. - 24.11.2019

3 Tage, Tanz, choreografische Methoden, interdisziplinäres Arbeiten und Performance – Workshop für Mover, Tänzer, Architekten…
100 Jahre Bauhaus sind der Anlass für das 4. Choreografische Atelier.

Das Choreografische Atelier beschäftigt sich mit dem Thema „Tanzende Architektur“. 100 Jahre Bauhaus sind der Anlass für diesen Workshop. In Kooperation mit der Stiftung „Haus Schminke“ widmen wir uns den Zusammenhängen von Tanz & Architektur. Das Haus Schminke ist geprägt vom Bauhaus Denken und gehört zu den 4 wichtigsten Privatwohnhäusern weltweit im Architektur Tourismus. Gebaute Architektur ist von langer Dauer, während eine Choreografie im Moment der Aufführung wahrgenommen wird. Ein verbindendes Element ist die Auseinandersetzung mit Raum und Licht. Sie spielen mit Form, Farbe, Licht, Schatten und Struktur. In einem Mix aus Recherche, Lectures und Kreation werden wir uns mit diesen Themen auseinandersetzen und das Ergebnis am Samstagabend in einem öffentlichen Showing präsentieren. Für den Architekten des „Haus Schminke“ Hans Sharoun, stand immer der Mensch im Mittelpunkt. Ebenso wie für Anna & Lawrence Halprin, die mit den „RSVP Cycles“ Arbeitsmethoden entwickelt haben und die wir in diesem Workshop nutzen werden.

In Kooperation mit dem Haus Schminke (www.stiftung-hausschminke.eu) & der Akadmie Contip (www.akademie-contip.com)

Leitung: Jana Schmück, Barbara Lins, Anne Dietrich
Kursgebühr: 165 €

Ablauf Freitag
10:00 – 16:00 Uhr | @Haus Schminke | Führung über die Architektur des Haus Schminke und Choreografischer Research
17:00 – 19:00 Uhr | @TanzART Atelier | Methoden & Konzepte | Tanz & Architektur | Gemeinsame Diskussion | Austausch, Entwicklung von Performance | Konzeption & Scores

Samstag
09:00 – 12:00 Uhr | @TanzART Atelier | Training & Choreografisches Research
14:00 – 17:30 Uhr | @Haus Schminke | Choreografisches Arbeiten
19:00 Uhr | @Haus Schminke | ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNG zum THEMA Bauhaus: Lecture Demonstration über Anna & Lawrence Halprin ( Julia Bojaryn & Jana Schmück) |
Performance im Haus mit Teilnehmern, professionellen Tänzern & TanzART Academy Schüler
20:00 Uhr | @Haus Schminke | Gespräche & Wein

Sonntag
09:00 – 12:00 Uhr | @TanzART Atelier | Training & Reflexion

ANMELDUNG und weitere Informationen bis 15.10.:
Email: j.schultz@tanzart-kirschau.de | Fon: +49 162 94 87 011

BEGRENZTE TEILNEHMER ZAHL!!!

BONUS
*Abholservice vom Bahnhof (Wilthen)
*Sonderkonditionen im „Hotel am Lärchenberg“ in Schirgiswalde nur 25€/ Nacht inkl. Frühstück
*Shuttle Service von TanzART (Kirschau) zu Haus Schminke (Löbau)

*gefördert von LEADER, Kulturstiftung des Freistaates Sachsens

Was ist ContiP- Contemporarydance in Progress?

ContiP ist ein Netzwerk von professionellen Tanzkünstlern, Pädagogen und Wissenschaftlern, die sich mit der prozessorientierten Arbeit im zeitgenössischen Tanz auseinandersetzen.
Das Netzwerk soll Möglichkeiten bieten für künstlerischen Austausch, Forschen und Weiterentwickeln von zukunftsorientierten Ansätzen durch das Fördern von kreativen menschlichen Ressourcen. ContiP wurde gegründet von graduierten Tanzpädagoginnen der Akademie Remscheid. Die Veranstaltungen werden an verschiedenen Orten in Deutschland und im europäischen Ausland stattfinden.

Weitere Infos: www.akademie-contip.com

3. Choreografisches Atelier | Fernando Balsera (Spanien) | 2018

2. Choreografisches Atelier | Justin Tornow (USA) und Jana Schmück (Deutschland) | 2017

2. Choreografisches Atelier | Justin Tornow (USA) und Jana Schmück (Deutschland) | 2017
Foto: Beth Mendel

1. Choreografisches Atelier | Dr. Ronit Land (Israel) und prospect.dancecompany | 2017

1. Choreografisches Atelier | Dr. Ronit Land (Israel) und prospect.dancecompany | 2017
Foto: Uwe E. Nimmrichter