TanzART zu Gast in Finnland

TanzART zu Gast in Finnland

Nachdem TanzART bereits die große Ehre hatte, 2017 durch Indien zu touren, folgte nun vor Kurzem die nächste spannende Reise: 12 ausgewählte Tänzerinnen des Vereins hatten die Möglichkeit, im Rahmen eine intensive Trainings - & Auftrittswoche vom 09.-14.12. nach Finnland zu reisen.

Aus enger Kooperation mit dem finnischen College Västra Nylands Folkhögskola (VNF) nahe Helsinki war nach monatelanger Vorbereitung, Projektmittelbeantragung und Reiseplanung ein ganz besonderes Herzensprojekt entstanden. Mittels eines Austauschs sollten Schüler und Dozenten beider Einrichtungen die Möglichkeit erhalten, im jeweils anderen Land für eine Woche am Tanzunterricht und teilzunehmen und zu performen.

Bereits im Oktober war die Tanzdirektorin des VNF, Tytti Kronqvist für 3 Wochen in Kirschau zu Gast war. Sie arbeitete mit TanzART Schülern an einer Wiederaufnahme ihres Stückes „ME//WE“ und entwickelte gemeinsam mit den künstlerischen Leiterinnen von TanzART, Jana Schmück und Anne Dietrich, das Trio „Beyond border“.

Nun bekamen also TanzART-Schüler die Chance, in Finnland ihr tänzerisches Können zu zeigen, zu lernen und sich weiterzubilden – aber auch neue Freundschaften zu knüpfen und die finnische Kultur kennenzulernen.

Aus dem gemeinsam von Jana Schmück, künstlerischer Leitung bei TanzART, und Tytti Kronqvist, Leiterin des Danslinjen-Programms der VNF, erarbeiteten Unterrichtsplan entstand eine abwechslungsreiche Mischung aus Ballett, Jazz und Contemporary mit Floorwork, Partnering und Improvisation, die alle Teilnehmer gleichermaßen forderte und förderte.

Als Höhepunkt der Tanzwoche zeigten die Teilnehmer im Rahmen eines vielgelobten Theaterauftritts schließlich die Ergebnisse des kollektiven Trainings, gemeinsame wie auch eigene Tänze. Den krönenden Abschluss bildete der Besuch des Santa Lucia-Fests in Helsinki, bevor sich TanzART wieder auf den Weg zurück in die Heimat begab.

Im Frühjahr 2020 heißt der Verein die finnischen Schüler in der Oberlausitz willkommen und wird den Besuchern neben täglichem Tanzunterricht auch zahlreiche kulturelle Aktivitäten unserer Region anbieten.

Das Projekt wurde ermöglicht durch die Förderung des Landkreises Bautzen.

Zurück